Startseite

Montag, 15. Juni 2020

Don Cavelli und der tote Kardinal Ein Vatikan-Krimi David Conti e-Book


Zum e-Book:
Ein toter Kardinal in der Wüste. Was genau ist dort passiert?
Der Geschichtsprofessor Don Cavelli hat lebenslanges Wohnrecht im Vatikan und war mit dem Kardinal befreundet. Er versucht hinter das Geheimnis seines toten Freundes zu kommen. Hilfe bekommt er dabei von Pia, der Nichte des Kardinals. 


Meine Meinung:

Einmal hinter die Kulissen des Vatikans zu schauen ist schon sehr interessant und informativ. Obwohl Cavelli nichts mit der katholischen Kirche zu tun hat, nur lebenslanges Wohnrecht durch seine Vorfahren, geht er in Vatikanstadt ein und aus. Er war mit sofort sympathisch und auch Pia ist eine außergewöhnliche Persönlichkeit. Die beiden sind auf der Suche nach der Wahrheit, die sie auch nach Amerika führt. 


Das Buch liest sich, trotz vieler geschichtlicher Informationen, leicht und flüssig. Auch sind die Handlungsorte sehr detailliert beschrieben, so daß ich sie mir sehr gut vorstellen konnte. Viele Rätsel und Geheimnisse sind aufzudecken, so ist der Krimi die ganze Zeit über sehr spannungsgeladen. Das i-Tüpfelchen ist für mich aber auch das ungleiche Ermittlerpaar Cavelli und die quirlige Pia. 

Mir hat die erste Mission von Cavelli sehr gut gefallen. Sie hat mich schon zu Beginn gefesselt und ließ mich das ganze Buch über nicht los. Auch die sehr interessanten Charaktere und natürlich der Vatikan als Handlungsort haben mich fasziniert. Ein toller Krimi, ich freue mich schon darauf, mehr davon lesen zu können.



     Ich gebe dem Krimi 5 von 5 Sternen.




Montag, 25. Mai 2020

Tod in Södermalm Ein Stockholm-Krimi Lars Bill Lundholm e-Book


Zum e-Book:
In einem Kanal in Stockholm wird die Leiche eines Mannes gefunden. Kommissar Axel Hake und sein Team machen sich auf die Suche nach dem Mörder.

Meine Meinung:
Dies ist bereits mein zweiter Krimi mit Kommissar Hake. Wie auch beim ersten Buch empfand ich diesen Krimi von Anfang bis zum Ende als sehr spannend. Wieder begleitete der Leser den Kommissar nicht nur bei der Tätersuche, auch sein Privatleben kam diesmal wieder nicht zu kurz. Nicht nur seine etwas seltsame Beziehung zu Hanna, sondern auch seine Schwester und deren neuer Freund  brachten immer wieder Abwechslung zwischen der Suche nach dem Täter mit sich. 

Wie auch beim ersten Buch wurde man bei den Ermittlungsarbeiten auf einige falsche Fährten gelockt, so hielt sich die Spannung den ganzen Krimi über hoch. Durch die sehr bildhafte Sprache des Autors konnte man sich die verschiedenen Personen und die Handlungsorte sehr gut vorstellen, dies rundete für mich die Geschichte noch mehr ab. Mich hat auch dieses Buch des Autors wieder sehr gut unterhalten und mir fesselnde Lesestunden beschert.

             Dem Buch gebe ich 5 von 5 Sternen. 







Donnerstag, 30. April 2020

Mord in Östermalm Ein Stockholm-Krimi Lars Bill Lundholm e-Book

Zum e-Book:

Millionärstochter Catherine wird grausam hingerichtet in ihrer Wohnung aufgefunden. Kommissar Hake und seine Kollegen von der Stockholmer Polizei machen sich auf die Suche nach dem Mörder.

Meine Meinung:

Stockholm als Ort eines Mordes und ein sympathischer Ermittler in einer etwas ungewöhnlichen Beziehung lebend, haben mein Interesse geweckt und ich wurde nicht enttäuscht. In diesem Krimi bekam man zum Teil Einblicke in die Oberschicht der schwedischen Gesellschaft und die manchmal doch etwas dunklen und eigenartigen Seiten einiger Verdächtiger. Da Stockholm für mich völlig fremd war, habe ich auch die Beschreibungen der Stadt genossen und auch dort einen kleinen Einblick bekommen.


Ich fand es spannend mit Kommissar Axel Hake und seinen Kollegen die Ermittlungen begleiten zu dürfen, aber auch seine etwas ungewöhnliche Beziehung zu Hanna, mit der er Tochter Siri hat, machten die Geschichte zu etwas Besonderem. Sie las sich leicht und flüssig und bis zum Schluß war mir nicht klar wer der Täter ist. Auf der Suche nach dem Mörder wurde ich oft auf eine falsche Fährte gelockt, so hat der Krimi mich von Anfang bis zum Ende gefesselt und mir sehr spannende und mitreißende Lesestunden geschaffen.  


            Ich gebe dem Buch 5 von 5 Sternen.



Freitag, 28. Februar 2020

Der Falke Im Visier des Bösen, Martin J. Kreiter Thriller


Zum Buch:

Eine kaltblütige Anschlagserie erschüttert Amerika. Internationale Geheimdienste machen sich auf die Jagd nach einem Top-Terroristen, genannt der Falke. Kann Tom Knox, ehemaliger Spitzenagent der CIA weitere Anschläge verhindern?

Meine Meinung:

Der Thriller hat mich gleich zu Beginn gefesselt. Durch den sehr bildhaften Schreibstil des Autors war man fast hautnah beim Geschehen dabei. Von der ersten bis zur letzten Seite empfand ich das Buch als sehr spannend, es gab immer neue Wendungen die den Spannungsbogen stets hoch hielten. 

Auch die verschiedenen Charaktere konnte man sich sehr gut vorstellen. Sie waren sehr gut beschrieben und oftmals litt und bangte man mit ihnen mit. Immer wieder kam es zu Überraschungen mit denen ich überhaupt nicht gerechnet hatte, aber auch viel aus dem Privatleben des Hauptprotagonisten fand ich sehr lesenswert und sehr menschlich.

Ich kann das Buch nur bestens weiterempfehlen, es hat mir sehr fesselnde und spannende Lesestunden bereitet. Ein wirklich toller mitreißender Thriller.
          
            Ich gebe dem Buch 5 von 5 Sternen.






Montag, 11. November 2019

Kaltes Lachen - Ein Fall für Schmidtbauer und van Royen Harry Luck Kriminalroman eBook










Zum eBook:
In der Münchener Kabarettszene geschieht Schreckliches, ein Kabarettist wird auf der Bühne erschossen. Kommissar Lukas Schmidtbauer und seine junge niederländische Kollegin Anneke von Royen ermitteln.

Meine Meinung:
Mir hat der erste Fall der beiden Ermittler sofort gefallen. Die Spannung, die schon zu Beginn des Kriminalromans zu spüren ist, zieht sich durch das ganze Buch. Man lernt ein wenig die Münchener Kabarettszene kennen, in der es immer wieder durch neue Erkenntnisse zu fesselnden Wendungen um den Mordfall kommt. Als noch weitere Taten hinzukommen, steigt die Spannung noch mehr an.

Auch das sympathische Ermittlerduo Schmidtbauer und vor allem die neue Kollegin van Royen, um die es auch ein Geheimnis zu lüften gibt, rundeten für mich das Lesevergnügen um den Kriminalfall ab. Beide wirkten auf mich sehr authentisch, aber auch die anderen Charaktere wurden durch den bildhaften Schreibstil des Autors sehr lebendig. Eine bunte, zum Teil etwas verrückte Truppe in der Kabarettszene, die für spannende Unterhaltung sorgten.

Der erste Fall des Ermittlerduos hat mich mitgerissen, ich freue mich schon auf Band 2.

       Das Buch erhält von mir 5 von 5 Sternen.




Dienstag, 15. Oktober 2019

Kommissar Lavalle - Im Haus des Hutmachers - Der erste Fall Kriminalroman Stefanie Koch eBook

Zum eBook:
Eine Frau wird ermordet aufgefunden und die erste Verdächtige ist ihre eigene Tochter.

Meine Meinung:
Der Kriminalroman entführt den Leser sofort in die interessante Familiengeschichte der Stahls, in der es schon früher merkwürdige Todesfälle gab, wie sich später herausstellt. Der ermittelnde Kriminalkommissar Lavalle, der mir zwar ein bisschen eigenartig erscheint, aber trotzdem sofort sympathisch war, versucht auch in andere Richtungen zu ermitteln.

Der Krimi liest sich leicht und flüssig und ist von Anfang bis zum Ende sehr spannend und fesselnd geschrieben. Familiengeheimnisse kommen langsam ans Licht und immer neue Wendungen lassen das Buch nie langweilig werden. Viele unterschiedliche Charaktere, die auf mich sehr authentisch wirkten, geben dem Roman noch die besondere Würze. Auch Düsseldorf als Schauplatz des Verbrechens hat mir, da ich in der Region wohne, gut gefallen.

Ein unterhaltsamer und spannender Kriminalroman, den ich bestens empfehlen kann.

      Ich gebe dem Buch 5 von 5 Sternen.


Samstag, 17. August 2019

Der kleine Laden des Glücks Roman Marie Bostwick eBook


Vielen Dank an https://www.dotbooks.de, die mir dieses Buch zur Verfügung gestellt haben.

Zum eBook:
Evelyn verschlägt es nach ihrer Scheidung in einen kleinen Ort an der Ostküste der USA. Mit einem eigenen Quilt-Geschäft möchte sie einen Neuanfang wagen. Doch das Schicksal meint es nicht gut mit ihr.

Meine Meinung:
Der Schreibstil der Autorin hat mir sofort gefallen. Der Roman liest sich leicht und ist sehr bildhaft geschrieben. New Bern, der kleine Ort an der Ostküste, aber auch die Protagonisten des Buches hat man regelrecht vor Augen. Sie sind authentisch beschrieben, sehr unterschiedlich, aber jede Figur ist auf ihre Art sympathisch. Man fühlt sich mit ihnen verbunden und leidet oder freut sich mit ihnen mit.

Schicksale und unterschiedliche Charaktere treffen aufeinander, aus Fremden werden Freunde und immer wieder gibt es neue Wendungen. Das Buch ist ein auf und ab der Gefühle, sehr unterhaltsam und spannend beschrieben, es rüttelt aber auch auf und zeigt dem Leser, dass das Leben nicht immer nur in eine Richtung geht.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, es hat mir unterhaltsame, aber auch nachdenkliche Lesestunden beschert.

           Ich gebe dem Buch 5 von 5 Sternen.