Startseite

Montag, 18. April 2022

Die Kronsteins - Tage des Sturms Gabriela Hesz Roman eBook


 










Zum eBook:

Der Roman spielt im Jahr 1912. Die junge Ärztin Annemarie Polgar kehrt von Wien in ihre böhmische Heimat zurück. Dort trifft sie ihre große Liebe den Gutsherrn Max von Kronstein wieder, der vor kurzem eine andere Frau geheiratet hat. 


Meine Meinung:

Der Schreibstil der Autorin hat mir gut gefallen. Die Protagonisten und ihre Gefühle sind sehr gut beschrieben, sodaß man sich gut in sie hineindenken kann, man fühlt regelrecht mit ihnen mit. Auch der Standesunterschied der Adligen und der Bürgerlichen finde ich hervorragend dargestellt. 

Die bürgerliche Annemarie gehört zu den ersten Ärztinnen ihres Landes und hat es in dieser Zeit nicht leicht ihren Beruf auszuüben. Ihr Charakter war mir von Anfang an sympathisch, sie läßt sich nicht unterkriegen und versucht unbeirrt ihren Weg zu gehen, was in dieser Zeit wirklich nicht leicht ist. Dabei bekommt sie aber auch immer wieder den Hass von Max Mutter, der Gräfin Eleonore zu spüren. 


Zu Beginn dachte ich die Geschichte ist vorhersehbar, aber dies hat sich nicht bewahrheitet. Es kommt immer wieder zu Wendungen mit denen man nicht rechnet, sodaß sich die Spannung durch den ganzen Roman zieht. Nur das Ende hätte ich mir etwas ausführlicher gewünscht, dort hätte die Autorin mehr ins Detail gehen können. Trotzdem hat mir der Roman gut gefallen, er hat mir schöne Lesestunden beschert. 


           

                      Ich gebe dem Buch 4 von 5 Sternen.








Mittwoch, 9. März 2022

Das Schweigen der alten Villa Joanna Hines Roman eBook


 










Zum Buch:

Warum bekommt die bekannte Kunsthistorikerin Kate eine kostbares Gemälde, das jetzt in Stücke gerissen ist, zugeschickt? Welche Verbindung besteht zu jenem Sommer in Florenz, in dem sie zusammen mit Freunden und ihrer Freundin Francesca die Jahrhundertflut miterleben musste?


Meine Meinung:

Der Roman von Joanna Hines spielt in der Gegenwart und der Vergangenheit. Der Leser lernt die Protagonistin Kate kennen und taucht dann ein in ihre Vergangenheit in Florenz zur Zeit der Jahrhundertflut. Viele offene Fragen versucht man nach und nach zu lösen, die Antworten bekommt man aber immer nur in ganz kleinen Portionen serviert. 


Neben der herrlichen Idylle der Toskana erlebt der Leser auch düstere Momente und so mancher der fragwürdigen Charaktere geben Rätsel auf. Wer zu den Guten oder Bösen gehört, erfährt man erst so ziemlich am Ende, so bleibt der Roman die ganze Zeit über spannend. 


Gerade die teils zweifelhaften und undurchsichtigen Personen in traumhafter Kulisse und die vielen Geheimnisse machen den Roman für mich eindrucksvoll und fesselnd. 


                

                         Ich gebe dem Buch 4 von 5 Sternen









Dienstag, 8. Februar 2022

The Case Die Vermisste Brian Freeman Thriller eBook

 











Zum Buch:

Die junge Rachel wird vermisst. Ist sie nur von Zuhause ausgerissen oder ist sie Opfer eines Verbrechens geworden? Detective Jonathan Stride ermittelt in dem Fall.


Meine Meinung:

Der Leser begleitet Detective Jonathan Stride auf seiner Suche nach der verschwundenen Rachel. Was hat sich kurz vor ihrem Verschwinden ereignet und warum steht ihr Auto in der Einfahrt ihres Elternhauses, obwohl sie mit diesem noch vor ihrem Verschwinden unterwegs war? Mit Spannung verfolgt man den Spuren Rachels und rätselt mit Detective Stride mit. 

Man trifft auf der Suche nach Rachel auf interessante, aber auch etwas seltsame Personen, offensichtliche Beweise, viele offene Fragen und merkwürdige Übereinstimmungen zu einem früheren Fall. 


Auf der Suche nach dem Täter oder sogar der noch lebenden Rachel führt uns der Autor immer wieder zu neuen Erkenntnissen, die den Leser grübeln lassen, aber manchmal doch nur in einer Sackgasse enden. Dies bringt aber immer wieder neue Spannung in den Thriller und läßt den Leser aufmerksamer und gefesselt weiterlesen. 

Auch der Schreibstil des Autors hat mir gut gefallen. Die Charaktere, aber auch die Handlungen und die Handlungsorte sind sehr detailliert und anschaulich beschrieben, sodaß man sich die Geschichte sehr gut vorstellen kann und man oft das Gefühl vermittelt bekommt, mitten im Geschehen zu sein. 



             Ich gebe dem Buch 4 von 5 Sternen.











Freitag, 17. Dezember 2021

Der Tote im Keller Ein Fall für die Pastorin Anne-Kathrin Koppetsch Kriminalroman eBook


 










Zum Buch: 

Martha Gerlach ist eine der ersten Pastorinnen in einer kleinen Gemeinde im Ruhrgebiet. Sie muss sich als junges Fräulein erst Respekt verschaffen, als ein mysteriöser Todesfall auftritt. Einer ihrer Kollegen wird tot im Keller seines Pfarrhauses gefunden. Die Pastorin beginnt auf eigene Faust zu ermitteln. 


Meine Meinung:

Der Kriminalroman spielt im Jahre 1965, in dem junge Frauen es noch schwer hatten als Pastorinnen anerkannt zu werden. Am Anfang musste ich mich in der Geschichte noch etwas zurechtfinden, nach und nach wurde es aber deutlich besser alles zu verstehen und einen Überblick über die Protagonisten und über die Handlungsorte zu bekommen.


Die Hauptprotagonistin Martha Gerlach als Pastorin und auf eigene Faust Ermittelnde hat mir gut gefallen. Die taffe junge Pastorin trifft in den umliegenden Gemeinden auf mehrere Geheimnisse und versucht sich mutig und entschloßen selbst ein Bild zu machen, um dem Täter auf die Spur zu kommen. Oft genug stößt sie bei ihren Recherchen auf Widerstand. 


Mit hat der Kriminalroman gut gefallen, er ist unterhaltsam und gerade die vielen unterschiedlichen Charaktere auf die man traf, machten ihn sehr spannungsreich und kurzweilig.



        Ich gebe dem Buch 4 von 5 Sternen.




Mittwoch, 15. Dezember 2021

Die Schatten von Axenford Hall Charlotte Keppel Roman eBook


 










Zum Buch:

Nach einem Skandal muss die junge Clary, die gerade noch auf den schönsten Bällen getanzt hat, in ihre Heimatstadt zurückkehren. Dort trifft sie auf zwei Männer, Captain Ringham, den Clary schon immer gehasst hat und den charmanten Lord Axenford. Wer steht Clary bei, als sich in ihrer Heimatstadt rätselhafte Unfälle ereignen?

Meine Meinung:

Das Cover des Buches hatte mich sofort angesprochen und versetzte mich gleich nach England ins 19. Jahrhundert. Am Anfang des Romans erfuhr man noch keine Einzelheiten aus dem Leben des jungen Zigeunermädchen Clary, doch nach und nach kamen immer mehr Details ans Licht, sodaß sich bis zum Ende immer mehr Spannung aufbaute. Für mich tauchte auch immer wieder die Frage auf, wer der Gute und wer der Böse in der Geschichte ist. 

Der Schreibstil der Autorin hat mir gut gefallen, die Geschichte liest sich leicht und flüssig. Die etwas undurchschaubaren Protagonisten gaben mir so manche Rätsel auf, die das Lesen interessant und packend machten. Mysteriöse Unfälle, nicht vorhersehbare Wendungen und düstere Vorfälle aus der Vergangenheit und Gegenwart fesselten mich bis zum Ende.


                 Ich gebe dem Buch 4 von 5 Sternen. 




Mittwoch, 20. Oktober 2021

Die Träumerin von Saint-Tropez Juli Sand Roman eBook

 











Zum Buch:

Die Engländerin Claire träumt davon in Saint-Tropez ein Geschäft zu eröffnen um Luxushandtaschen zu verleihen. Dabei kommt ihr der Milliardär Massimo Noir in die Quere, der alles versucht, ihren Traum zu verhindern. 


Meine Meinung:

Das Cover des Buches lädt zum Träumen ein und man denkt sofort an Sommer, Sonne und Urlaub. So kam mir auch die Geschichte um Claire und Massimo vor. Mit Neugier und Spannung verfolgt man das Geschehen der beiden völlig unterschiedlichen Protagonisten. Vor allem Claire war mir von Anfang an sehr sympathisch. 


Spritzig erzählt, mit sehr bildhaften Handlungsorten und zwei grundverschiedenen Protagonisten fühlte ich mich sofort gut unterhalten. Durch die sehr flüssige Schreibweise hatte ich schon gleich zu Beginn das Gefühl mitten in der Geschichte zu sein. Ein schönes unterhaltsames Buch, das mir  einige vergnügliche Lesestunden beschert hat.



      Ich gebe dem Buch 4 von 5 Sternen.








Montag, 6. September 2021

Das Geheimnis von Chatton Heights Joanna Hines Roman eBook

 











Zum Buch:

Die Waise Fern erbt, für sie völlig überraschend, das imposante Anwesen ihres Großvaters. Bei ihrem Besuch auf dem Anwesen lernt sie den Rest ihrer Familie kennen, die ihr aber voller Argwohn begegnet. Welche Geheimnisse verbergen sich hinter ihrer Familie?


Meine Meinung:

Familiengeheimnisse zu lüften finde ich immer sehr spannend und so wurde ich bei diesem Buch auch nicht enttäuscht. Die junge Waise Fern, aufgewachsen bei der alten Dame Dring, erhofft sich bei ihren Verwandten, die auf ihrem geerbten Anwesen leben, endlich eine richtige Familie. Dort trifft sie auf völlig unterschiedliche Charaktere, die ihr aber leider alle mit Ablehnung begegnen. Fern lässt sich nicht beirren, da sie hofft, Näheres über ihre Vergangenheit zu erfahren. 


Gerade die grundverschiedenen Personen auf die Fern trifft, machen den Roman lesenswert und geben ihm die Spannung. Hinter jedem Charakter scheint sich ein Geheimnis zu verbergen, so kommt es ständig zu neuen Wendungen, die mich als Leser auf immer neue Fährten führte. 


Fern empfand ich als liebenswürdigen Charakter, die mir manchmal leid tat, aber die sich auch, mutig auf der Suche nach ihrer Vergangenheit, von nichts abbringen ließ. Es machte mir große Freude ihr Tun zu verfolgen und immer neue Puzzlestücke ihrer Vergangenheit zu finden.

Mir hat der Roman sehr gut gefallen, ich fühlte mich bestens unterhalten. 



       Ich gebe dem Buch 5 von 5 Sternen.